Tickets Eintracht Trier – Borussia Dortmund, DFB Pokal, 1. Runde

Bei der Auslosung der 1. Runde im DFB-Pokal 2016/17 wurden sofort Erinnerungen an die Saison 1997/98 wach, als Eintracht Trier zunächst die SpVgg Unterhaching mit 2:1 besiegte, um dann nacheinander den FC Schalke 04 und Borussia Dortmund aus dem Wettbewerb zu kegeln. Letztlich wurde die Eintracht samt ihrem Helden Rudi Thömmes erst im Halbfinale und äußerst unglücklich im Elfmeterschießen vom MSV Duisburg gestoppt.

In Erinnerung geblieben sind aber natürlich die Siege über Schalke und Dortmund, die damals als amtierende Europapokalsieger im Moselstadion angetreten waren. Beinahe 20 Jahre später führte das Los Trier und den BVB nun erneut zusammen. Eine erneute Sensation scheint für den heutigen Regionalligisten gegen eine Dortmunder Mannschaft, die die zweite Kraft im deutschen Fußball ist, zwar nicht wirklich realistisch, doch man darf sich in Trier auf volles Haus und eine hervorragende Atmosphäre freuen.

Da das Moselstadion lediglich Platz für 10.256 Zuschauer bietet und kurzfristig allenfalls um einige wenige Plätze erweitert werden kann, sind die Tickets für das Pokalduell mit dem BVB natürlich überaus begehrt. Schon kurz nach der Auslosung stand das Telefon in Trier nicht mehr still und unzählige Kartenanfragen gingen per E-Mail ein. Letztlich dürfte es fast unmöglich sein, auf offiziellem Weg an Karten zu kommen, sofern man nicht Mitglied bei einem der beiden Vereine ist.